Strafrecht hausarbeit Muster diebstahl

Staatsanwälte, die diese Straftaten (oder jeden Versuch, sie zu begehen) prüfen, müssen sicherstellen, dass die Elemente, die für den Nachweis des Diebstahls gemäß Abschnitt 1 erforderlich sind, vor der Verfahrensführung ermittelt werden. Waren werden nicht mehr gestohlen, wenn sie dem Eigentümer wiederhergestellt oder anderweitig in rechtmäßigen Besitz genommen werden (Ziffer 24(3).) Wenn Zweifel daran bestehen, ob die Ware vor ihrer Entgegennahme nicht mehr gestohlen wurde, aber es Gibt Beweise dafür, dass der Empfänger, der mit gestohlenen Waren umgehen soll, besteht, dann wird es in der Regel möglich sein, entweder die Anordnung des Empfangs gestohlener Waren zu beweisen, entgegen Section 22 des Gesetzes von 1968 oder der Versuch, mit gestohlenen Gütern umzugehen, im Gegensatz zu Section 1 des Criminal Attempts Act 1981. Der Diebstahl muss ohne die Gewalt da sein, die den Diebstahl in Raub verwandeln würde.” In R v O`Leary (1986) 82 Cr App R 341 D bewaffnet sich mit einem Messer aus dem Haus, bevor er die Insassen angreift. Er wurde wegen schweren Einbruchs verurteilt und legte Berufung ein. Der Wortlaut der Anklageschrift (“als Übertreter eingetragen …und darin gestohlen…”) machte deutlich, dass die angeführte Einbruchsbeschaffenheit 9(1)(b) war. Das Berufungsgericht wies das Rechtsmittel ab und stellte fest, dass der maßgebliche Zeitpunkt die Begehung der Handlung war, die die Straftat (in diesem Fall den Diebstahl) vollendete. Wäre D wegen Einbruchs diebstahls auf der Grundlage von 9(1) a) angeklagt worden, wäre diese Straftat nach seiner Eingereiste vollständig gewesen und hätte sich daher nach träglich mit einem Messer bewaffnet, wäre er in diesem Fall nicht des schweren Einbruchs schuldig gemacht worden. Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in Blackstones Criminal Practice Section B4 “Diebstahl, Umgang mit gestohlenen Gütern und damit zusammenhängenden Straftaten”. Wenn ein Angeklagter mit Gegenständen gefunden wird, die tatsächlich bei einem Diebstahl oder Einbruch verwendet wurden, aber zum Zeitpunkt ihrer Ermittlung beabsichtigt, sie nicht mehr für zukünftige Diebstähle oder Einbrüche zu verwenden, dann müsste jede Anklage so formuliert werden, dass sie sich eindeutig auf den Ort und/oder die Zeit bezieht, zu der der Angeklagte sie in Zukunft verwenden wollte. Wenn genügend Beweise vorliegen, um entweder den Diebstahl oder den Einbruch selbst nachzuweisen, dann liegt es in der Regel nicht im öffentlichen Interesse, den früheren Besitz der Gegenstände zu verfolgen. Nach dem Criminal Justice Act 1993 Teil I sind bestimmte Straftaten nach dem Gesetz von 1968 in England und Wales zu bestatten, obwohl nicht jede Handlung oder Unterlassung ein wesentliches Element der Straftat darstellt, die innerhalb der Gerichtsbarkeit stattgefunden hat, sofern mindestens eine der Handlungen oder Unterlassungen dies getan hat. Insgesamt war ein erheblicher Anteil der Diebstahlverfolgungen für Frauen verantwortlich, insbesondere zu Beginn des Zeitraums, und dies kann mit den erheblichen wirtschaftlichen Schwierigkeiten zusammenhängen, denen Frauen in London ausgesetzt sind, insbesondere junge Migranten in jüngster Zeit. Neue Einwanderer in die Metropole wurden oft von Netzwerken der Unterstützung wie Familie und Freunde abgeschnitten, und die Löhne der Frauen waren in der Regel deutlich niedriger als die der Männer, und ihre Arbeitsplätze waren weniger sicher.

Ein Kredit ist unrechtmäßig, wenn er von Diebstahl, Erpressung, Betrug oder gestohlenen Waren herleitet. Historiker sind sich uneins über die Ursache und Bedeutung des großen Rückgangs des Anteils der weiblichen Angeklagten, die zwischen dem frühen achtzehnten und dem frühen zwanzigsten Jahrhundert im Old Bailey versucht wurden. Malcolm Feeley und Deborah Little argumentieren, dass dieser Rückgang reale Veränderungen im Leben von Frauen widerspiegelt, insbesondere die Trennung von Haus und Arbeit und der Ausschluss von Frauen aus der Öffentlichkeit, was zu einem Rückgang der tatsächlichen Frauenkriminalität führt.

Posted in Uncategorized   

Author: